1.    Steuerberater

  2.    Geschäftsleute

•    Hausfrauen

•    Profi-Sportler

•    Schulkinder

  1.    Heilpraktiker

  2.    Physiotherapeuten

  3.    Studenten

  4.    Schüler

  5.    VerkäuferInnen




REFERENZEN

Liebe Martina, liebe Bianca, 


da laufe ich Jahrzehnte mit einem Köfferchen durch die Welt. Im Inneren finden sich schlimme Erfahrungen, böse Erinnerungen und Ängste. 

Ein schönes Köfferchen, bunt mit Leichtlaufrollen, statt ihn auf zu machen hab ich lieber ab und zu mal einen bunten Aufkleber drauf geklebt. 


"Ich weiß, ich könnte, wenn ich wollte, doch wollen können kann ich nicht, mir fehlt der Mut mich zu trau'n" 

Eine Textzeile aus dem Lied "Fallen" von Pur. Hört sich etwas verwirrt an, die Zeile geht mir schon ewig durch den Kopf und ich konnte mir nie erklären, warum ich diesen Satz in meinem Kopf abgespeichert hatte. 

Jetzt weiß ich es. Mit euch zusammen habe ich mein Köfferchen geöffnet und mutig rein geschaut, weil ich wusste, ihr seid da! 


In dem Lied heißt es am Schluss:

"Ich mach' die Augen zu und lasse mich fallen.

Ich weiss, du fängst mich auf.

Ich dreh' mich im Kreis mit verbundenen Augen,

bis du mir die Richtung zeigst"


Danke für die Gewissheit und die Sicherheit, dass ihr da seit, wenn ich mich fallen lasse. Mit eurer Hilfe ist jetzt alles heller und leichter und wenn ihr mich noch ein Stück meines Weges begleitet, hab ich ganz bald ein buntes Köfferchen, dass ich oft öffne, weil so viele aufregende Gefühle, schöne Erinnerungen und ganz viel Leichtigkeit darin Platz haben. 


Liebste Grüße 


Maria

März 2015










Hallo liebe Bianca und Martina    

es war ein tolles zweites Wochenende mit Euch!

Dankeschön ,  für eure außergewöhnliche Hingabe ,!

uns alle zu unterstüzen in unserer Entwicklung,  

zu einem begeisterten Leben und das Jetzt !!!

Ich könnte mir keine anderen Personen vorstellen mit der ich das teilen möchte, als mit solchen tollen 

Frauen wie Euch beide, Martina und Bianca 

und natürlich mit dem Rest der ganz besonderen Gruppe !


Rita

Seminarteilnehmerin im März 2015






Ja, wie soll ich anfangen? Wo soll ich anfangen?

Es verändern sich fast täglich Dinge in meinem Leben.

Seit ich Euch kenne, hat sich bei mir, in meinem Denken, so viel getan.


Nein, einfach war es bestimmt nicht immer. Ganz im Gegenteil.

Wer gibt schon gerne zu, dass er sich sein „Dasein“ selbst erschafft.

Und nicht nur unser Dasein, sondern auch unsere Krankheiten, unsere Schmerzen.


Wir suchen für unsere Fehler, für unsere Unzulänglichkeiten, für einfach alles, was uns nicht gefällt, die Schuld bei anderen.

Unsere Partner, unser ach so doofer Chef, unsere Kinder und nicht zu vergessen, unsere Eltern, ja, die ganz besonders.


Aber was passiert, wenn wir uns den Spiegel mal selbst vor´s Gesicht halten und anfangen, ehrlich zu uns selbst zu sein?


Aua!!! Ganz genau, Aua!!!


Jetzt können wir sagen, nein, das will ich nicht sehen. Oder wir sagen, OK, ich will was verändern, auch wenn es mir nicht gefällt, was ich da sehe.


Wenn ich diesen Mut aufbringe, dann und nur dann, verändern sich die Dinge.


Nicht nur, das und plötzlich alles freundlicher und leichter erscheint, nein, auch körperlich spüren wir Veränderung.


Wo ich gestern noch Verspannungen und Rückenschmerzen hatte, ist auf einmal eine Leichtigkeit zu spüren, so, als ob ich einen schweren Rucksack einfach abgelegt habe.

Schlaflosigkeit weicht entspannten Nächten, Ängste verschwinden.


Ich fange an zu singen, obwohl ich nie gesungen habe. Ich fange an zu tanzen, obwohl ich nie getanzt habe.


Sogar auf meinen Hund färben diese Veränderungen ab. Mein Hund hatte immer Angst beim Auto fahren. Jetzt liegt sie völlig entspannt da. Keine Angst, keine Panik, kein zittern.


Es ist unglaublich, was sich alles verändert.


Auf einmal macht es „klick“ und dann lösen sich Knoten, Blockaden. Anders kann ich es nicht beschreiben.


Wir können alles verändern.

Wir müssen nur diesen einen Schritt machen.

Und wer könnte bei diesem Schritt eine bessere Stütze sein, als Bianca und Martina.


Danke!


Silvia M.
Seminarteilnehmerin 2014-2014





Was habe ich nicht alles ausprobiert!?

Wie viele Kilometer bin ich gefahren!?

Wie viele tausend Euro habe ich investiert !?

Nur um wieder und wieder festzustellen, dass nach wenigen Tagen alles so ist wie immer!

Bis zu dem Tag, als ich das erste Mal bei Euch war.

Ich bin so beeindruckt von Eurer Arbeit.

Nie hätte ich gedacht, was wirklich hinter all meinen Problemen steckt.

Nie hätte ich damit gerechnet, was für Altlasten aus früheren Leben ich mit mir "herum schleppe".

Und nie hätte ich gedacht, wie einfach es ist, Lösungen zu finden.

Wer wirklich etwas in seinem Leben ändern will, ist bei Euch in den besten Händen.

Danke für alles!


Eure Sylvia

 






Hallo ihr 2,

ja was soll ich sagen mir geht es gut.

Mein Chef hat bei mir eine positive Veränderung bemerkt. Aber auch ich muss sagen, ich weiß nicht was ihr gemacht habt, aber ich habe seit dem eine gewisse Leichtigkeit  in mir, die hoffentlich noch lange anhält. Dies ist ein tolles Gefühl! 


S.





Ich fühle mich einfach nur gut und glücklich...ihr habt mir soviel Energie gegeben, ich hoffe die hört nie wieder auf.

Ich kann mich auch selber aus Misstimmungen wieder schnell zurück holen, wenn mich die Jungs mal ärgern oder so. Bin echt begeistert.


E.W.





Ich möchte mich jedenfalls noch mal ganz herzlich bei euch bedanken für die liebe Unterstützung und Begleitung. Ich bin so froh, dass mich mein Weg zu euch geführt hat.

..........da fing ich an zu begreifen, was ihr zu mir gesagt habt. Es ist SEIN Problem. Ich kann nichts dafür. Ich habe nichts falsch gemacht. Es hat gar nichts mit mir zu tun. Ich habe ihm dann gesagt, dass ich für mich entschieden habe, dass sich eine Mann der sich nicht eindeutig für mich entscheiden kann, nicht der Richtige ist. Jetzt hat sich schon was für mich verändert. Ich habe erkannt, dass ich nicht Schuld an dieser Situation bin.

 

Sabine





Ihr könnt euch nicht vorstellen, was sich alles in meinem Kopf bewegt. Die Gedanken surren mir durch den Kopf, kreuz und quer, wie in einer Achterbahn. Begleitet auch von vielen Emotionen, aber auch mit  kritischem Blick, gefolgt von ganz klaren Wahrnehmungen und Erkenntnissen.

Ich bin erstaunt, wie Dinge plötzlich ganz klar werden.

Wie schön, dass Ihr diese wunderbare Arbeit macht und dass wir uns getroffen haben.


B.




Liebe Martina, liebe Bianca,

 

es war für mich im wahrsten Sinne ein „Erlebnisnachmittag“. Ich bin gekommen, mit einem seit ich lebe belastenden Thema und habe mich Eurer Arbeit gegenüber geöffnet und habe als „neuer Mensch“ den Raum wieder verlassen. Ich hätte das nie für möglich gehalten. Mein Inneres hat sich nach außen gestülpt und neu sortiert. Mein Körper wurde von einer Energie durchflutet, der Knoten in mir löste sich, Emotionen kamen im wahrsten Sinne in Fluss und ich fühlte mich danach leicht und befreit.

Ich kann nur Jedem sagen, dem es ähnlich geht,  es ist so einfach, einen neuen Weg zu beschreiten und Martina und Bianca haben die Gabe Euch dabei wunderbar zu begleiten, Ihr müsst nur den Mut haben, die Hilfe anzunehmen, dann geht alles Weitere wie von selbst.

 

B.






So, nun sind die ersten drei Tage nach meiner Aufstellung rum, und ich wollte mich schon mal auf diesem Wege melden:

zunächst - es geht mir sehr gut. Ich laufe ziemlich gelassen durch die Welt und fühle mich ruhiger, als sonst. 

Aber die deutlichste Veränderung gab es in unserer Beziehung: die fühlt sich an, wie am Anfang, sogar besser, was natürlich zum größten Teil daran liegt, wie meine Frau die ganze Sache aufnimmt. Sie ist wie ausgewechselt und da fällt es mir eben auch leicht, Ihr gegenüber viel liebevoller und aufmerksamer zu sein.

Kurzum möchte ich Euch schon mal herzlich danken!! 


U. M. aus Hannover







„Ich bin doch die ideale Beweisperson, dass Aufstellungen funktionieren!“


Lars-Kolja (11Jahre), Schüler aus Offenbach







Alles ist viel leichter. Die Depression (Niedergeschlagenheit) ist weg

(verschwunden).  Das  "Muß" bzw. der selbstauferlegte Druck ist weg.

Ich kann endlich loslassen.   

Seit der Aufstellung kann ich das Leben genießen und es funktioniert. Ich

gehe auch in meinen Garten ohne "Schlechtes Gewissen" und ich weiß endlich, dass ich es wert bin.


Danke Bianca, Danke Martina


Kai Veth, Unternehmer (Geschäftsführer einer GmbH)/ 67433 Neustadt






Liebe Martina, liebe Bianca.


Ja - das ist der richtige Name für eure schöne Sache. BEFREIUNGSAUFSTELLUNG!


Sie hat mir sehr gut getan und ich habe mich schon lange nicht mehr so leicht und befreit gefühlt.

Personen und Gefühle sehe ich mit anderen Augen und weiß besser mit Ihnen umzugehen.

Ich erkenne andere Menschen oder Situationen besser an, würdige sie, lerne wieder sie zu schätzen, erkenne das Gute in ihnen.

Ich bin euch sehr dankbar für diese Erfahrung, die ich machen durfte.


Alles Liebe 

Es ist nie zu spät, der Mensch zu werden, der man hätte sein können. (Georg Eliot)

Jutta D.

 



Liebe Martina, liebe Bianca,

wer sich auf dem Weg zu sich selbst befindet, kommt immer wieder an einen Punkt, an dem er oder sie nicht alleine weiter kann, sei es durch eine "Blockade", weil die klare Sicht fehlt oder man sich selbst im Weg steht. Ich habe schon vieles ausprobiert, vom Heilpraktiker über Osteopath zur Astrologin und Kinesiologin. Ihr habt durch Eure Gabe nicht nur meine körperliche Pein verringert, auch meine seelische Not ist annehmbar klein geworden. Nach nur 2 Sitzungen kann ich sagen, dass ich wieder die Frau, Ehefrau und Mutter bin, die ich sein möchte. Danke dafür!

Ich werde Euch weiterempfehlen, damit die Welt besser werden kann!


Kathrin L. aus Hannover (35 J.)






Durch eure (Aufstellungs-) Technik konnte ich viele, teilweise zusammenhängende, Stricke lösen und was für mich persönlich wichtig ist, die Ursachen und Hintergründe nachvollziehen.

 

Was mich besonders beeindruckt hat und euch von anderen Entstrickungsaufstellungen klar unterscheidet ist euer spiritueller Zugang zu den aufgestellten Personen, Werten und Qualitäten. Mir hat es Gänsehaut bereitet wie real ich plötzlich meinen Familienmitgliedern gegenüberstand. Es war wirklich so als ob genau SIE vor mit standen.

 

Die Tatsache, dass sowohl Ihr als auch ich in die Wertung gehen durften hat mir persönlich sehr geholfen und den Prozess beschleunigt.

 

Ich danke euch herzlich, dass Ihr mich bei meiner Weiterentwicklung in diesem Maße unterstützt.

 

 

In Verbundenheit

 

Jan S. aus Hannover






Ihr wisst ja gar nicht, wie gut es mit jetzt geht!


Maira (14 Jahre)






Ich bin total begeistert von dieser Methode der persönlichen Befreiungsaufstellung.


Mit welchem Einfühlungsvermögen und mit welcher Hingabe - unter Nutzung einer Verbindung zu den Fürsprechern aus der geistigen Welt - die beiden Coache zu Ergebnissen kommen und tief verdeckte Ängste sowie Vorurteile bei mir aufspürten und mich davon befreiten, ist unbeschreiblich großartig.


Wer die Erfahrung eines - von alten Ängsten, Zwängen, Schuld und anderen Lasten ‑ befreiten Lebens machen will, um wieder richtig hoch zu schwingen, ist bei Bianca und Martina in sehr guten Händen.


Peter Schrader, Unternehmer aus Viersen






Nach meiner Aufstellung sind mir so viele gute Sachen passiert. Auch in der Schule komme ich viel besser zurecht. Ich fand die Aufstellung sehr schön - macht weiter so. Wenn noch was passiert, komme ich wieder zu euch!


Lars (10 Jahre)





Liebe Martina,liebe Bianca!

Ich danke euch von Herzen für diese unglaubliche Erfahrung die ich heute Mittag mit Euch teilen durfte.
Ich bin so tief drin im Vertrauen und in meine Verantwortung übernehmen und ich bin einfach nur glücklich!!!!!
Euer Christian


40 Jahre, Konditormeister und Unternehmer